Auf dem Medvědí skála

Tolle Aussicht vom Medvědí skála im böhmischen Erzgebirge.

Das Böhmische Erzgebirge ist immer eine Reise wert. Es ist viel unberührter, als der deutsche Teil. Eine grandiose Aussicht genießt man vom 924 Meter hohen Medvědí skála (Bärenstein, auch Bernsteinberg). Auch dieser Berg wird Teil des Buches über Aussichtsberge und Aussichtspunkte im Erzgebirge sein.

Černý Potok an der Grenze zu Jöhstadt

Blick auf Černý Potok (Pleil-Sorgenthal), im Hintergrund der 1094 m hohe Meluzína (Wirbelstein).

Von Jöhstadt aus, hat man einen herrlichen Blick auf das kleine Örtchen Černý Potok (Pleil-Sorgenthal), das heute ein Ortsteil von Kryštofovy Hamry (Christophhammer) ist. Durch das Dorf, unmittelbar an der deutschen Grenze, fließt das Bächlein Černá Voda (Schwarzwasser), das in die Pressnitz mündet. Die Region ist vor allem bei Wanderern und Radfahrern sehr beliebt.

Noch Schnee im Böhmischen Erzgebirge

Schnee am 6. Juni im Böhmischen Erzgebirge.

Das Böhmische Erzgebirge mit seiner einzigartigen Landschaft, die sich deutlich vom deutschen Teil des Erzgebirges unterscheidet, lädt wieder zum Wandern und Entspannen ein. Ein besonderes Wandererlebnis ist der alte, historische Kammweg. Auf dem Abschnitt zwischen Boží Dar (Gottesgab) und Klínovec (Keilberg), lag sogar am 6. Juni bei über 20 Grad Celsius noch etwas Schnee auf … Weiterlesen …

Der Frühling kommt

Der 994 Meter hohe Jelení hora (Hassberg) im böhmischen Erzgebirge ist von Nebelschwanden umhüllt.

Jetzt, wenn die Tage wärmer werden, der Schnee taut un die Sonne an Kraft gewinnt, sind die Berge oft in Nebel gehüllt. Die Landschaft beginnt sich zu verändern. Das Grün sprießt hervor und an den Bäumen sind die ersten Knospen zu sehen. Es wird Frühling. Der 994 Meter hohe Jelení hora (Hassberg) im böhmischen Erzgebirge … Weiterlesen …

Geheimtipp: Mnišská skála (Mönchsfelsen)

Grandiose Aussicht vom Mnišská skála (Mönchsfelsen) in Richtung der 1000er des Erzgebirges.

Es gibt im Erzgebirge zahlreiche Orte, die selbst nur die wenigsten Einheimischen kennen. Das liegt unter anderem daran, dass sich die Meisten im Böhmischen Erzgebirge befinden und es dort wenig oder keine Literatur darüber gibt. Ein absoluter Geheimtipp, mit einer grandiosen Aussicht, ist der 825 Meter hohe Mnišská skála (Mönchsfelsen) in der Nähe von Kryštofovy … Weiterlesen …

Der Hassberg im böhmischen Erzgebirge

Aussicht vom 994 Meter hohen Jelení hora (Hassberg) im Böhmischen Erzgebirge.

Die Aussicht vom 994 Meter hohen Jelení hora (Hassberg) ist einfach immer wieder gigantisch. Dabei muss nicht immer Bilderbuchwetter sein, also weite und klare Sicht. Auch wenn die etwas entfernteren Berge im Nebelschleier verborgen sind, ist diese Szenerie eine ganz besondere. Zum Jelení hora (Hassberg) wird eine weitere Premiumwanderstrecke, die auch als geführte Wanderung buchbar … Weiterlesen …

Erste Premiumwandertour entsteht

Im Zechengrund bei Kurort Oberwiesenthal.

Unsere erste Premiumwandertour entsteht derzeit in der Fichtelberg-Keilbergregion. In einmalig schöner Natur, geht es vom höchsten Berg Sachsens (Fichtelberg) zum höchsten Berg des Erzgebirges (Keilberg). Die Premiumtour wird nicht nur zum Download bereitstehen, wir werden sie auch als geführte Wanderung anbieten.

Grandiose Aussicht vom Mědník

Grandiose Aussicht vom 910 Meter hohen Mědník.

Die Aussicht vom 910 Meter hohen Mědník (Kupferhübel, auch Kupferhügel) ist grandios. Direkt vor einem in südlicher Richtung liegt die Bergstadt Měděnec (Kupferberg), dann der Steilabbruch des Erzgebirges zum Egergraben und im Hintergrund steigt steil das Doupovské hory (Duppauer Gebirge) auf. Die Bergbauregion rund um Kupferberg ist Unesco-Weltkulturerbe. Die Region ist ein absoluter Geheimtipp für … Weiterlesen …

Gute Sicht, trotz trüben Wetters

Das Gipfelkreuz auf dem Velký Špičák (Großer Spitzberg). Dahinter rechts der 1.215 Meter hohe Fichtelberg in Deutschland und links der 1.244 Meter hohe Klínovec (Keilberg) in Tschechien. Foto: Chris Bergau/bergau-media.com

Auch an Tagen mit bedecktem Himmel, kann eine Wanderung in der Natur erholsam sein. Auf dem 965 Meter hohen Velký Špičák (Großer Spitzberg, auch Schmiedeberger Spitzberg) im böhmischen Teil des Erzgebirges, weht immer ein frischer Wind. Trotz der Bewölkung war die Sicht recht gut.